7 Tipps für dein perfektes Shooting-Outfit

Folgende Frage bekomme ich nach Buchung eines Shootings immer:

“Was soll ich zum Shooting anziehen?”

 

Damit du bestens vorbereitet zu unserem Termin kommst, gebe ich dir hier 7 wertvolle Tipps für dein perfektes Shooting-Outfit.

 


Tipp #1 – Farben

Damit du Bilder in meinem Stil bekommst, so wie du sie auf meiner Webseite siehst, solltest du dein Outfit in den Farben weiß, beige und erdigen Tönen wählen. Ich bevorzuge gedeckte Töne. Zu knallige Farben würden beim Betrachten des Bildes vom Wesentlichen, nämlich dir / euch und den Emotionen, ablenken. Generell sollte das Oberteil in einer hellen Farbe gewählt werden – ich persönlich rate immer zu weiß. Als Hose kannst du auch gern eine (helle) Jeans tragen.

Wenn mehrere Personen auf einem Bild sein werden (z. B. bei Paar- oder Familienbildern), solltet ihr eure Outfits farblich aufeinander abstimmen.

Hier eine kleine Inspiration, welche Farben gut harmonieren:

Tipp #2 – Muster / Logos

Ich rate immer dazu, von Kleidungsstücken mit Logos, Prints und Mustern abzusehen. Denn genau wie bei zu knalligen Farben lenken diese vom Hauptmotiv ab. Zudem können Glitzeraufdrucke unschöne Reflexionen auf der Haut verursachen.

 

Tipp #3 – Fühle dich wohl

Dein gewähltes Outfit sollte nicht zu eng sein, kratzen oder zwicken. Du sollst dich rundum darin wohlfühlen. Dazu gehört auch, dass du dich nicht “verkleidet” fühlst. Ziehe etwas an, wann ganz dir entspricht. Nur so wirst du beim Shooting authentisch sein.

Generell kann man mit “Basics” nichts verkehrt machen. Sie lassen sich immer gut kombinieren und sind schön schlicht.

 

Tipp #4 – Leihe etwas bei mir aus

Ein paar wenige Sachen kannst du gern für dein Shooting bei mir im Studio leihen.

Für Neugeborene und Babys bis zu einem Jahr stehen verschiedene Outfits, meist in weiß und beige, zur Verfügung.

Werdende Mamas können sich ein weißes Kleid oder Bodys ausleihen.

Baby-Outfits

Tipp #5 – Details

Meist entscheiden Details darüber, ob ein Bild schön oder perfekt wird.

Sind die Haare schön gemacht? Sind die Fingernägel in Form gebracht oder sogar lackiert (auch hier bitte keine grellen Farben). Ist der Bart getrimmt? Auch ein tolles Make-Up ist empfehlenswert.

Bei der farblichen Abstimmung deines Outfits solltest du die Socken nicht vergessen. Auf den meisten Bildern werden diese wahrscheinlich nicht zu sehen sein, aber manchmal lasse ich die Familien sitzen und dann ist es wichtig, dass die Socken nicht rot-grün geringelt sind, sondern farblich zum Rest passen.

 

Tipp #6 – Accessoires

Mit ein paar passenden Accessoires lässt sich ein Outfit ganz leicht verändern und trotzdem hat man direkt einen neuen Look. Vor Ort besprechen wir, was wir davon einsetzen oder weglassen.

Bei Paarshootings können zum Beispiel Hüte ganz toll sein. Für Schwangerschaftsshootings empfehle ich einen kuscheligen (Strick-) Cardigan.

Tipp #7 – Wechseloutfit

Bringe ein Wechseloutfit mit. Gerade bei Neugeborenenshootings entstehen in der Wartezeit bis zu den Familienfotos manchmal Flecken auf dem Oberteil der Geschwisterkinder.

Generell darfst du gern 2-3 Outfitvarianten mitbringen, wenn du dir nicht sicher bist, was am besten geeignet ist. Dann helfe ich dir vor Shooting-Start bei der Auswahl.


 

Lass dich inspirieren …

SHARE THIS STORY
Don`t copy text!